Mit der Unterstützung
von :


ACTIRIS.BRUSSELS

ACTIRIS.BRUSSELS

Fédération Wallonie-Bruxelles

Fédération Wallonie-Bruxelles

Gouvernement Francophone Bruxellois (GFB - COCOF)

Gouvernement Francophone Bruxellois

Institut de Recherche et d'Histoire des Textes (CNRS)

Institut de Recherche et d'Histoire des Textes (CNRS)

Wer sind wir ?

Scriptorium

Scriptorium ist eine internationale, mehrsprachige Zeitschrift die Handschriften des Mittelalters zum Thema hat. Sie ist 1946 gegründet worden und erscheint halbjährlich. Sie befasst sich im Wesentlichen mit der Kodikologie, der Paläographie und dem kulturellen Kontext der mittelalterlichen Handschriften Europas, sowie mit ihrer Bibliographie. Mehr...

Das Bulletin codicologique

Das Bulletin codicologique, eine fortlaufende Bibliographie, bildet seit 1959 das zweite Standbein der Zeitschrift Scriptorium. In diesem Teil werden jährlich rund 550 Notizen und kritische Rezensionen zu rezenten Aufsätzen und Werken, die sich mit mittelalterlichen Handschriften auseinandersetzen, veröffentlicht. Mehr...

Scriptorium im Netz

Mehrere virtuelle Informationsquellen über mittelalterliche Handschriften Europas werden auf der Internetpräsenz der Zeitschrift zur Verfügung gestellt. Hier sind auch die jährlichen Indizes der Zeitschrift Scriptorium zu finden. Mehr...

Scriptorium als Open Access

Oie Zeitschrift Scriptorium und das Bulletin codicologique sind vollständig digitalisiert worden. Alle Bände, bis auf die der fünf letzten Jahre, können auf dem Internetportal Persée.fr eingesehen werden.

Nächste Konferenz: 14. Januar 2019 - 13.30 Uhr

Albert Derolez (UGent, VUB, ULB) : Une entreprise scientifique menée à bien : l’édition des catalogues médiévaux de livres en Belgique. (Corpus catalogorum Belgii)

Royal Library of Belgium
Mont des Arts - 1000 Bruxelles
Salle du Conseil (niveau + 2)
Mehr...